Architekten Werbung (Möglichkeiten)

Allgemeines

Architekten unterliegen Einschränkungen in der Werbung.
Eine marktschreierische Außendarstellung ist ihnen nicht erlaubt.
(gilt auch für Rechtsanwälte, Notare u.a.)

Welche Möglichkeiten hat ein Architekt um auf sich aufmerksam zu machen?

  • Bauschilder und Infotafeln während der Bauphase dienen der Information und sind zugleich auch Werbeträger.
  • Die Visitenkarte eines Architekten ist natürlich seine Architektur. Ein Gebäude ist per se eine große Werbefläche.
  • Publikationen wie „Jahrbuch der Architektur“ u.a.
  • Sponsoring
    z.B. die kl. Vereinsmannschaft oder einen Künstler
  • Leidenschaft (siehe Beispiel unten)

Das Internet bietet aber noch zahlreiche weitere Möglichkeiten.

  1. Website / Blog:

    Eine Website ist Pflicht.
    Ein zusätzlicher Blog kann die Bekanntheit aber erheblich steigern.
    Ein sehr populärer Blog ist z. B. der lawblog von dem Rechtsanwalt Udo Vetter.

    Weblog-ABC sagt: Selbstständige sollten Bloggen

  2. Netzwerke

    XING – Diese Form von Netzwerken ermöglicht bequem geschäftliche Kontakte zu knüpfen.
    Die Mitgliedschaft in Gruppen kann zusätzlich noch die Bekanntheit fördern.
    Ist man zum Beispiel in der Gruppe „Audi-Fahrer mit Blinker“ so wird innerhalb dieser kleinen Gemeinschaft demnächst vielleicht einer einen Architekten benötigen und dann in die Runde fragen.

    Infos zu XING: 10 Tipps und 10 Gründe

  3. Foren / Kommentare

    Die Beteiligung in einem Architekten-Forum kann dem Fragenden ein Gefühl von der Qualität vermitteln. Das gleiche gilt für Kommentare in Blogs u.a.
    … und so wird später vielleicht mal ein Bauherr daraus.

Beispiel: Die Hamburger Kanzlei Dr. Bahr

Die Kanzlei nutzt zahlreiche Plattformen um sich zu präsentieren.

  1. Website/Blog
    Blog in Magazin-Optik mit der Möglichkeit die neuesten Nachrichten über einen Newsletter oder einen RSS-Feed zu beziehen. Auch der momentan populäre Twitter wird unterstützt.
    Kontakt Formular für Online-Rechtsberatung vorhanden.
  2. Law-Podcasting
    Ein Audio-Blog (Podcast) um Zusammenfassungen zu Rechtsthemen direkt anhören zu können.
  3. Law-Vodcast
    Video-Blog mit Filmen aus dem Online-Recht.
  4. Hörspiel-Produktionen (Thema Leidenschaft)
    Neuauflage der Hörspiel-Serie Jonas, der letzte Detektiv und der Canossa Virus
  5. zahlreiche Mitgliedschaften:
    inkl. XING, Chaos Computer Club, Interessenverband Comic…

Und woher kenne ich die Kanzlei?
Nicht weil ich nach Dr. Bahr gegoogelt habe, nicht weil ich in den gelben Seiten unterwegs war.
Nein, durch die Produktion der Jonas-Hörspiele.
Wenn ich mal einen Rechtsanwalt benötige würde ich sicherlich bei der Hamburger Kanzlei Dr. Bahr nachfragen.

Fazit:
Die Nutzung des Internets kann erheblich zum Erfolg beitragen.
Es reicht aber nicht nur präsent zu sein.
Eine schicke Website die keiner findet ist nicht effektiv.
Wer etwas Zeit investiert und auch bereit ist etwas zu geben, an den wird man sich erinnern.


Einen Kommentar hinterlassen

* = Angaben erforderlich
Email-Adresse wird nicht veröffentlicht

Alternativ können die weiteren Kommentare auch als [RSS-Feed] abonniert werden. Dafür ist kein eigener Kommentar notwendig!